Konzentrationsprobleme eines 10jährigen Mädchens in der 4. Klasse

 

"Es war so, dass unsere Tochter (10 Jahre) der Schulwechsel zur 5. Klasse bevorstand.

Sie war in den ersten 3 Klassen immer eine gute Schülerin, doch im 4 Schuljahr ließen ihre Noten plötzlich total nach. Sie hatte starke Konzentrationsprobleme, konnte kaum noch Hausaufgaben alleine bewältigen und auch das schlechte Verhältnis zu Oma und Opa, die mit im Haus leben, nervte sie sehr."

"Dann hatten wir im Februar 2014 sehr schnell einen Termin in Rheine bekommen und Anna-Marie wurde untersucht.

Dort stellte sich heraus, dass sie sehr sensibel sei, aber vital total erschöpft. Morgens hatte sie immer das Gefühl (nach 11 Stunden Schlaf) dass sie nicht genug geschlafen hatte, war gerädert und schlecht gelaunt. Zudem knirschte sie im Schlaf oft mit den Zähnen.

Sie hatte Blockaden im Energiezentrum der Stirn und des Herzens und konnte nicht entspannen und abschalten. Ihr Kopf grübelte unentwegt und kam einfach nicht zur Ruhe.

Sie bekam Tropfen für die Nerven und Spannungszustände verschrieben.

Schon nach 2 Tagen der Einnahme merkte ich Veränderungen. Beim Aufstehen morgens war sie gut gelaunt.

Ca. 2 Wochen später machte sie ihre Hausaufgaben wieder alleine, als wenn jemand einen Schalter umgelegt hatte.

Während dieser Therapiezeit schwitzte sie nachts häufig und hatte Alpträume, was aber zur innerlichen Verarbeitung gehört.

Im April und Juli kam sie nochmal zur Kontrolle und heute, im Oktober, macht sie ihre Hausaufgaben ganz alleine und sage und schreibe sie kommt wieder mit super Noten nach Hause.



 

Die Tropfen haben sie auch unterstützt, was das Verhältnis zu Oma und Opa angeht. Sie ist dadurch gestärkt worden und die Auflösung der Blockaden hat ihr das Denken erleichtert. Sie denkt anders darüber, wenn heute noch genervt wird.

Auch hat nach der Therapie das Zähneknirschen aufgehört.

Anna-Marie war im Anfang schon skeptisch, aber heute findet sie es gut, den Therapieweg gegangen zu sein. Echt toll.

Alles in allem hat die Therapie super angeschlagen und ich würde es jedem weiterempfehlen."